Veranstaltungen

Neujahrsempfang am 19. Januar 2019

Am 19. Januar 2019 findet um 11 Uhr unser Neujahrsempfang im Haus der Begegnung statt, zu dem wir alle Freunde und Förderer der hospiz-initiative kiel e.v. herzlich einladen. Für eine bessere Planung bitten wir um Anmeldung im Büro.

 

Fortbildung: Trauerbegleitung für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Trauer- und Sterbebegleitung werden in der stationären wie auch in der ambulanten Behindertenhilfe ein immer größeres Thema und stellen Mitarbeiter*innen in den Einrichtungen der Eingliederungshilfe vor neue Herausforderungen.

Im Seminar wollen wir die verschiedenen Facetten der Trauerbegleitung praxisnah aufgreifen: Wie kann ich Trauernde unterstützen und was hilft ihnen auf dem Weg des Abschieds und der Trauer? Was kann die Einrichtung tun, um eine individuelle Kultur des Abschiednehmens unter der Berücksichtigung des Wohn- und Lebensalltags zu entwickeln?

Im Seminar wird gemeinsam erarbeitet, welche praktischen Umsetzungen in den jeweiligen Einrichtungen möglich sind.

Referentin: Jessyka Naase-Begier

Termin: 08.02.2018, 10 Uhr bis 17 Uhr

Kosten: 50 €

Zielgruppe: Mitarbeiter*innen aus den Bereichen der Eingliederungshilfe

Anmeldung: Das Seminar ist ausgebucht. Sie können sich im Büro auf die Warteliste setzen lassen.

 

Lesung mit Marian Grau am 02. Februar 2019

Anlässlich des Welttags der Kinderhospizarbeit veranstalten wir gemeinsam mit dem Jungen Literaturhaus eine Lesung mit Marian Grau, Deutschlands jüngstem Reiseblogger.

Marian Grau ist 16 Jahre alt, Schüler – und Weltenbummler. Auf seinem Blog Geomarian lässt er seine Leser an seinen Reisen teilhaben, gibt Empfehlungen und Geheimtipps.

Was man zunächst nicht vermutet: Hinter Marians Leidenschaft für das Reisen steckt die berührende Geschichte seiner Kindheit. Ferien im Hospiz, Kindergeburtstag im Krankenhaus, mit einem Krankenbett durchs Einkaufszentrum – für Marian waren solche Situationen ganz normal, denn sein großer Bruder Marlon war schwerbehindert. Und ein wahrer Sonnenschein, den Marian über alles liebte. Als Marlon mit zwölf Jahren starb, brach für Marian eine Welt zusammen. Doch in vielen kleinen Begebenheiten zeigt sich, dass Marlon nicht völlig verschwunden ist –  Marian bewältigt seine Trauer und entdeckt das Reisen. Mit viel Humor erzählt er in seinem Buch „Bruderherz“ von seinen Abenteuern und davon, wie Marlon ihn zu dem Menschen gemacht hat, der er heute ist. Denn egal wo auf der Welt er sich gerade aufhält: Marlon ist immer mit dabei.

02. Februar 2019, 18 Uhr

Literaturhaus Schleswig-Holstein, Schwanenweg 13, 24105 Kiel

Der Eintritt ist kostenlos, wir bitten um eine kleine Spende für unseren Kinder- und Jugendhospizdienst RaBe

2018 Eden Grau Bruderherz Cover 2D highres

 

Unzertrennlich - Dokumentarfilm am 10. Februar um 11 Uhr im Studio Filmtheater am Dreiecksplatz

Ca. 4 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Bruder oder eine Schwester, die chronisch oder lebensverkürzt erkrankt oder behindert sind. Sie müssen sich bereits deutlich früher als ihre Altersgenoss*innen mit Themen wie Verantwortung, Verzicht und Verlust auseinandersetzen. Ihre Realität unterscheidet sich grundlegend von der anderer Kinder und Jugendlicher. Leise beobachtend und mit großem Respekt vor allen Familienmitgliedern nähert sich der Dokumentarfilm Unzertrennlich den unterschiedlichen Lebensrealitäten solcher Geschwisterkinder an und führt in ihren Alltag ein.

Zum Tag der Kinderhospizarbeit am 10.02.2019 zeigt der Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst RaBe in Kooperation mit dem Studio Filmtheater am Dreiecksplatz den Film „Unzertrennlich“ um 11 Uhr. Im Anschluss wird es eine Gesprächsrunde mit Mitgliedern des Netzwerks der Kinderhospizarbeit geben.

Hier können Sie sich den Teaser zum Film ansehen.

MiT-Spielen an jedem 1. Sonntag im Monat

Freie Zeit - ganz besonders an Sonntagen - kann für Menschen in Trauer schwierig sein. Die hospiz-initiative kiel lädt ein, mit anderen, denen es ähnlich geht, etwas ganz Normales zu tun, etwas, das vielleicht immer Spaß gemacht hat: Gemeinsam zu spielen. An jedem ersten Sonntag im Monat um 15 Uhr öffnet das Haus der Begegnung seine Türen für eine kurzweilige Zeit mit Würfel, Karten oder Spielsteinen. Gesellschaftsspiele sind vorhanden und können auch mitgebracht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Frühstück an jedem 2. Sonntag im Monat

An jedem 2. Sonntag laden wir zu einem gemeinsamen selbst zubereiteten Frühstück ein. Bitte melden Sie sich bis zum Donnerstag davor telefonisch an, damit wir entsprechend vorsorgen können.

Café Horizonte jeden 3. Sonntag im Monat

An jedem 3. Sonntag ist das Café Horizonte von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Bei Kaffee und Kuchen haben Sie die Gelegenheit, sich mit anderen auszutauschen und mit den anwesenden TrauerbegleiterInnen zu sprechen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.