Die hospiz-initiative kurzgefasst
20 Jahre 1995-2015
Haus der Begegnung Waitzstraße 17 24105  Kiel 0431-220335-0
Antworten auf 8 häufig gestellte Fragen
Wer ist die hospiz-initiative? Die hospiz-initiative kiel e.v. ist ein gemeinnütziger Verein zur ambulanten psychosozialen Beratung und Unterstützung Kranker, Sterbender, ihrer Familien und ihrer Zugehörigen. 6 Fachkräfte und etwa 140 Ehrenamtliche haben ihr Zentrum im Haus der Begegnung in der Waitzstraße 17. Sie kommen auf Anfrage nach Hause, in Heime und Kliniken. Sie beraten telefonisch und im Haus der Begegnung. Welche Unterstützungen gibt es? Sowohl Familien wie auch Einzelne erhalten fachlichen Rat durch unsere erfahrenen Koordinatorinnen. Auf Wunsch vermitteln wir qualifizierte Ehrenamtliche, die die Familien und Einzelnen im Alltag unterstützen und entlasten, die im Gespräch und in der Zuwen- dung präsent sind. Sie begleiten auf dem schwierigen letzten Weg. Trauernde finden ein offenes Ohr und Gemeinschaft. Insbesondere Kinder und Jugendliche nehmen auch die kreativen Angebote wahr. Wer bekommt sie? Betroffene können selbst bei uns anfragen, ebenso Verwandte, Zugehörige und Freunde oder auch Ärzte und Pflegedienste. Der Verein ist weltanschaulich und konfessionell nicht gebunden. Was kosten Beratung und Begleitung? Beratung und Begleitung sind kostenfrei. Für manche Trauer-Angebote erbitten wir eine kleine Selbstbeteiligung. Was geschieht bei einer Begleitung? Bei Anfrage vereinbart eine Koordinatorin ein erstes Treffen zum Kennenlernen. Dabei wird gemeinsam überlegt, welche Hilfe und Unterstützung nötig ist. Die Koordinatorin kann anschließend eine/n unserer ausgebildeten ehrenamtlichen HospizbegleiterInnen vermitteln. Sie bleibt beratend im Hintergrund. Wie wird man ehrenamtliche/r HospizbegleiterIn? Männer und Frauen, jüngere und ältere, können sich für diese ehrenamtliche Arbeit mel- den. In einem geregelten Auswahlverfahren werden sie auf ihre Eignung überprüft. Anschließend nehmen sie an einem Ausbildungskurs mit integriertem Praktikum teil. Nach ihrer Zertifizierung können sie eingesetzt werden. Sie nehmen fortlaufend an Fortbildun- gen und Supervisionen teil. Sie erhalten keine Bezahlung. Fahrtkosten werden jedoch erstattet. Wie wird die hospiz-initiative kiel finanziert ? Die hospiz-initiative kiel bemüht sich, die Angebote kostenfrei zu halten. Sie ist von den Krankenkassen anerkannt und erhält von ihnen Zuschüsse für einige Bereiche der Arbeit. Etwa 50 % der Kosten jedoch müssen durch Spenden gedeckt werden. Wie kann man die Arbeit unterstützen? Jede auch noch so kleine Spende hilft, dieses kostenfreie Angebot aufrecht zu erhalten: Das können der Strickstrumpf sein wie auch z. B. Sammlungen anlässlich von Festen, Feiern und besonderen Aktionen. Als Mitglied im CLUB DER 50 hilft man mit einer verlässlichen Spende von mindestens 1.000 € pro Jahr, die Finanzierung besser abzusichern. Die hospiz-initiative kiel e.v. stellt als gemeinnütziger Verein Spendenbescheinigungen gern aus.
2017 Kalender
Jede Spende hilft, einfach und direkt