Diskussionsforum
20 Jahre 1995-2015
Haus der Begegnung Waitzstraße 17 24105  Kiel 0431-220335-0
zur Betreuung  schwerstkranker und  sterbender Menschen Charta
Lesen Sie den Text des Vortrags von Dr. med. Andreas Grüneisen, Berlin, den dieser am 26. Februar 2016 im Rahmen der Kamingespräche im Haus der Begegnung hielt: Austherapiert?  Wenn die curative (heilende) Therapie zu Ende geht und palliative Therapie notwendig wird. Über Hoffnungen, Enttäuschungen und eine gute Kommunikation zwischen Arzt, Patient, Familie, Freunden und Begleitenden. Es ist heute Allgemeingut, Patienten über die Diagnose auch einer unheilbaren Krankheit aufzuklären und das stellt für die Ärzte im Gegensatz zu meinen Berufs-Anfangsjahren keine unüberwindbare Hürde mehr dar, wenn auch die Empathie, da meist nicht gelernt, immer wieder auf der Strecke zu bleiben droht. Ein wichtiger Grund ist, dass wir heute viele Therapie-Möglichkeiten haben, die es noch vor wenigen Jahren nicht gab, wodurch Krebs wenn nicht geheilt, so doch oft über längere Zeit aufgehalten werden kann. Dadurch wird die Diagnose „Krebs“ nicht mehr von vornherein mit dem nahen Tod assoziiert. Immer wieder lesen wir in der Presse, dass dieser oder jener seinen Krebs „besiegt“ hat – so wie zuletzt Guido Westerwelle – gleich, ob das der Realität entspricht: es macht Mut und nimmt der Krankheit ein wenig von ihrem Schrecken. Dennoch sind solche Gespräche „schwierig“ und emotional aufgeladen. Das betrifft die Aufklärung über eine potentiell lebensbedrohliche Erkrankung ebenso wie über eine eingreifende Tumortherapie. Besonders schwierig wird das Gespräch über ausbleibenden Therapie-Erfolg, fortschreitende Erkrankung und begrenzte Lebenszeit, handelt es sich hier doch um das existentielle Thema „Leben und Tod“ und damit verbunden um Bedrohung, Kontrollverlust und Ohnmacht. 1 Wenn wir uns dieser Situation annähern, so müssen wir die verschiedenen Akteure betrachten, die sich darin bewegen müssen. mehr …
Vortrag als PDF herunterladen: Bitte klicken Sie hier 
2017 Kalender Antworten  auf  8  Fragen
Jede Spende hilft, einfach und direkt
hospizFORUM Veranstaltungen Diskussionsforum